OK & akzeptieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Wir setzen Cookies von Drittanbietern ein, um z.B. unseren Anfahrtsweg anzuzeigen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiteres finden Sie unter:
Zur Datenschutzerklärung        Zum Impressum

logo-schrift
  • MKG BremenMKG Dr. Dr. Eva Grop und Dr. Elmar Kassan
  • MKG BremenMKG Dr. Dr. Eva Grop und Dr. Elmar Kassan
  • MKG BremenMKG Dr. Dr. Eva Grop und Dr. Elmar Kassan
  • MKG BremenMKG Dr. Dr. Eva Grop und Dr. Elmar Kassan

Zeiten

Hier erfahren SIe unsere Praxiszeiten und Urlaubstermine
...hier klicken

Anfahrt

Bus und Bahnverbindungen und Anfhartsskizze für das Auto
...hier klicken

Fotos

Unsere Praxisphilosophie und das Team
...hier klicken

Nach der OP

Wichtige Informationen für das Verhalten nach der OP
...hier klicken

Verhaltensempfehlungen nach kieferchirurgischen Eingriffen

  1. Den auf die Wunde gelegten Aufbißtupfer nach 15 – 30 Minuten entfernen
  2. Feuchtkalte Umschläge von außen auf die operierte Seite auflegen.(Hierdurch werden Nachschmerzen und die postoperative Schwellung vermieden.) Keine Wärme!
  3. Kein Führen eines Kraftfahrzeuges nach dem Eingriff!
  4. Solange die örtliche Betäubung wirkt, nicht essen.Danach – insbesondere nach größeren kieferchirurgischen Eingriffen – zunächst flüssige Kost, später breiige Kost.
  5. Rauchen und Alkoholgenuß sowie größere körperliche Anstrengungen sollten für 2 Tage vermieden werden.
  6. Antibiotika (z.B. Penicillin) und abschwellende Mittel sind regelmäßig nach Angabe des Behandlers einzunehmen.
  7. Bei Einnahme von Antibiotika kann möglicherweise die Wirksamkeit schwangerschaftsverhütender Mittel („Pille“) eingeschränkt sein!
  8. Bei Nachblutungen Gazeballen oder zusammengerolltes Stofftaschentuch auf die Wunde legen und für 15 – 30 Minuten fest zubeißen.
  9. Bei anhaltender Nachblutung oder fieberhafter entzündlicher Schwellung umgehende Wiedervorstellung nach telefonischer Rücksprache.
    Telefonnummer: 0421/ 46 11 33
  10. Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen dürfen nicht nachträglich ausgestellt werden. Reicht die Zeit der Arbeitsunfähigkeit nicht aus, suchen Sie bitte rechtzeitig unsere Praxis auf.

Wir wünschen gute Besserung!

Ihr Praxisteam Drs. Gropp & Kassan